Forschungs- und Entwicklungszentrum Magdeburg

Über uns

Die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) als Initiator und die Gesellschafter Stadt Magdeburg, die die ESA Erfinderzentrum Sachsen-Anhalt GmbH, die IGZ Barleben GmbH und der PRO FH Magdeburg e.V. schufen mit der Gründung der Betreibergesellschaft Forschungs- und Entwicklungszentrum Magdeburg mbH am 15.07.1997 die Möglichkeit, Wissenschaft und Wirtschaft enger miteinander zu verknüpfen.

Unternehmenszweck ist es, Forschungs- und Entwicklungs- firmen eine infrastrukturelle Heimstatt zu bieten. Schwerpunktbereiche sind technische und informationstechnologische Wissenschaften und die operationelle Wasserwirtschaft. Besonders angesprochen sind Unternehmen, die sich mit der Hochschule verbunden fühlen oder aus fachlich und /oder personellen Gründen deren Nähe suchen:

  • An - Institute der Hochschule
  • Studenten, die bereits während ihrer Ausbildungszeit unternehmerischen Fähigkeiten erproben und ausbauen
  • Unternehmen der Region, die sich der wissenschaftlichen
  • Ressourcen der Hochschule bedienen und über Praktika und Diplomarbeiten Humanpotential entwickeln



Der Standort Herrenkruggelände/Elbauenpark, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Hochschule, ist dabei von ausschlaggebender Bedeutung. Dieser Vorteil wird ergänzt durch, die Anbindung von öffentlichen Verkehrsmitteln an die Innenstadt (Straßen-, S-Bahn) und ein ausreichendes Parkplatzangebot.

Wirtschaftspolitisch ist an das FEZ die Erwartung geknüpft, mit technisch-innovativen Leistungen den Raum Magdeburg und die angrenzenden Regionen entwickeln zu helfen.

Der Konferenzraum des FEZ ist technisch sehr gut ausgestattet (Videoprojektion, Dolmetschkabinen etc.) und eignet sich hervorragend für anspruchsvolle Vorträge, Kolloquien, Seminare und Präsentationen. Dieser Raum kann selbstverständlich auch von Dritten angemietet und genutzt werden (s. Service).